Unsere Ziele


Das oberste Ziel der Privatschule Morgentau ist, den Kindern eine glückliche und lehrreiche Schulzeit zu bieten und Sicherheit und Selbstbestätigung zu vermitteln.
Um dies zu erreichen bieten wir ein Unterrichtsprogramm, das für jedes einzelne Kind massgeschneidert ist. Unabhängig davon, ob ein Kind hochbegabt ist, eine Legasthenie oder Dyskalkulie diagnostiziert wurde oder durch einen längeren Spitalaufenthalt der Anschluss an die Regelklasse nicht mehr gewährleistet werden kann, findet jedes Kind in unserer Schule das richtige Lernprogramm. Beim Eintrittsgespräch mit den Eltern und – wo nötig auch mit schulischen Fachpersonen – werden die Lernziele und das Lerntempo besprochen. Die Kulturtechniken (Mathematik und Sprachen) werden in individuellem Tempo unterrichtet. Die Kinder arbeiten mit ihrem persönlich auf sie zugeschnittenen Wochenplan. Die übrigen Fächer – Sport, Werken, MU, Zeichnen  - finden in der jahrgangsgemischten Lerngruppe statt.
Ein ebenso wichtiges Ziel ist es, den Kindern eine gewaltarme Umgebung zu bieten. Im kleinen überschaubaren Rahm werden soziale Spannungen unter den Kindern von den Lehrpersonen schneller wahrgenommen und können im Lerngruppenrat besprochen werden. Die Kinder lernen, ihre Probleme mit Diskutieren zu lösen und einen Konsens zu finden.
In einer Zeit, in der Kinder immer seltener viele Geschwister oder Nachbarskinder haben, bietet die Privatschule Morgentau auch Gelegenheit, den Umgang mit Kindern unterschiedlichen Alters zu üben. Es ist bei uns die Regel, dass die Kinder sich auch privat über die Altersgrenzen, ja sogar über die Stufengrenzen hinweg treffen. In den gemeinsamen Mittagspausen und Projektwochen lernen sie Toleranz zu üben und Rücksicht zu nehmen.
© 2015 Privatschule Morgentau S. Stöckli Michael Stöckli