Adventsstubete

Inzwischen ist es bereits eine Tradition. Am Donnerstagabend vor den Weihnachtsferien laden wir Eltern und Geschwister ein zu einem gemütlichen Beisammensein. In den Tagen zuvor backen die Schülerinnen und Schüler mit unserer Küchenfee allerhand süsse und pikante Leckereien. Am Nachmittag wird der Raum gemeinsam eingerichtet und dekoriert.
Bei Punsch und Kaffee konnten dann die Eltern die Guetzli versuchen, Backäpfel mit Vanille geniessen und sich dabei mit den Lehrpersonen oder anderen Eltern austauschen. Ein schöner Ausklang vor den Weihnachtsferien.

IMG_2303-squashed

Ausflug zur Glasbox von SRF und ins Verkehrshaus

In der letzten Woche vor den Weihnachtsferien ging es mit der ganzen Schule nach Luzern. Wir wollten den Betrag für die Aktion „Jede Rappe zählt“ selbst bei der Glasbox von SRF3 abgeben.
Jedes Kind bekam den Betrag in Münzen in einem Umschlag, um ihn dann dort in den Schlitz zu werfen. Während im Hintergrund die aktuelle Radiosendung gemacht wurde, verwickelte Moderator Fabio Nay die Kinder in ein Gespräch, um mehr über unsere Aktion herauszufinden. Zum Schluss konnten sich alle zum Gruppenbild aufstellen, das automatisch aus der Glasbox heraus gemacht wurde.
Anschliessend fuhren wir mit dem Bus ins Verkehrshaus. In Gruppen erkundeten wir die Exponate, bestaunten das Modell der Gotthard-Route, fuhren mit der Draisine um die Wette, spielten am riesigen Flipperkasten, verirrten uns im Spiegellabyrinth und ruderten so schnell wir konnten.
Zum Picknick trafen sich alle in der Eingangshalle wieder, froh einen Moment ausruhen zu können, aber schon bald wieder gepackt von neuem Entdeckertrieb. Die Zeit war viel zu schnell vorbei und schon bald hiess es wieder den Rückweg antreten.

IMG_2286-squashedIMG_2272-squashed

Standaktion zugunsten von „Jede Rappe zählt“ und „Unicef“

Kinder, die zu arm sind, um eine Schule besuchen zu können und solche, die nicht einmal genug zu essen haben – dafür wollen sich unsere Schüler dieses Jahr engagieren.
Im Klassenrat wurde diskutiert, auf welche Weise wir Geld für die Aktion „jede Rappe zählt“ und für die Unicef-Sternwoche sammeln könnten. Schnell entstanden zwei Gruppen. In der einen wurde im Werkenunterricht eine grosse Geldkasse gebastelt. Die andere Gruppe stellte im Werken kleine Broschen und Anhänger her, um sie zu verkaufen.
An einem Freitagmorgen Ende November war es dann so weit. In kleinen Grüppchen übernahmen die Schülerinnen und Schüler abwechselnd den Verkauf der Bastelsachen oder sprachen Passanten direkt an, um sie auf die Not der Kinder anderswo aufmerksam zu machen. Über 500 Franken konnten eingenommen werden, ein beachtlicher Betrag in so kurzer Zeit.

Schmuck_1-squashed

Zeltlager am Pfäffikersee

Mit einem kleinen Tagesrucksack ausgerüstet starteten die Schülerinnen und Schüler begleitet von zwei Lehrerinnen mit dem Zug nach Pfäffikon. Von dort ging es entlang dem See auf einer gemütlichen Wanderung nach Auslikon. Das grosse Gepäck, die Zelte, Kochgeschirr und Vorräte reisten derweil im Wohnwagen separat zum Campingplatz.

Beim Aufstellen der Zelte konnten wir von den Erfahrungen der Kinder aus Pfadi und Cevi profitieren, so dass die Zelte noch vor dem nächsten Regen standen. Danach war zuerst ein Bad im See angesagt.

Kochen auf dem Feuer, Wanderungen rund um den See und in der Umgebung, ein Besuch auf der Juckerfarm im Apfellabyrinth, ein Ausflug ins Rosinli und zum Kemptnertobel, von Gruppen vorbereitete Abendunterhaltung und eine Führung auf der Kyburg waren weitere Programmpunkte, die allen viel Spass bereitet haben.

IMG_3045-squashed

Abschlussfest

Unser traditionelles Abschlussfest fand dieses Jahr wegen des Klassenlagers eine Woche früher statt. An einem herrlichen Sommerabend konnten wir die Eltern und Geschwister unserer Schülerinnen und Schüler im Schulhaus willkommen heissen.

Zuvor hatten die Kinder und Jugendlichen unter Aufsicht und Anleitung allerhand Leckereien für das Buffet zubereitet. Auch die Eltern trugen noch das eine oder andere bei, so dass neben den anregenden Gespräche unter den Eltern und mit den Lehrpersonen auch für das leibliche Wohl gesorgt war.

IMG_1482-squashed
© 2015 Privatschule Morgentau S. Stöckli Michael Stöckli